Hintergrund zum Projekt ecophoenix

Du und ich wissen, dass heutzutage Vieles anders ist, als es noch vor Jahren war. Das soll aber keineswegs eine Wertung sein, denn jede Zeit bringt Positives, als auch Negatives. Das Wichtigste dabei ist jedoch - egal wo oder eben auch "wann" - dass jede/r Einzelne/r von uns glücklich und zufrieden mit sich ist, und aus allen Lebenslagen das Beste macht. Dabei ist eine Anpassungsfähigkeit bzw. Widerstandskraft, das im Fachjargon auch "Resilienz" genannt wird, unabdingbar. Dies gerade in einer immer schnelllebigeren Zeit, einer größer werdenden Komplexität der verschiedenen Lebensmodelle, und der Zunahme gegenüber der an uns gestellten individuellen Anforderungen.

Der Mensch selbst versucht dabei in jeder Situation einen Ausgleich bzw. eine innere Balance zu finden. Das gelingt jedoch bei verminderter Widerstandskraft - wie oben beschrieben - nicht immer und kann gleichzeitig die Entstehung von Abhängigkeiten fördern.

Was ist Abhängigkeit?

Abhängigkeit bezeichnet in der Medizin das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet. Es beeinträchtigt die freie Entfaltung einer Persönlichkeit und die sozialen Chancen eines Individuums.

Arten von Abhängigkeiten

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Arten von Abhängigkeiten. Zum Einen wäre dies die Sucht von bestimmten Stoffen, wie etwa Medikamenten, Drogen, Essen, aber auch Nikotin beispielsweise.

Zum Anderen können aber auch gewisse Handlungen suchtauslösend sein und so einen Grund für pathologisches bzw. krankheitsbedingtes Verhalten darstellen. Dazu zählen etwa Spielsucht, Sexsucht, Arbeitssucht usw.

Gemeinsam haben sie vor allem, dass sie mitunter den Alltag von Betroffenen - teilweise stark - beeinflussen können, und sie - individuell unterschiedlich - auf verschiedenen Ebenen (physisch, psychisch, sozial) negative Auswirkungen mit sich bringen.

Ursache für Abhängigkeit?

Wie bei vielen anderen Krankheiten auch, gibt es zur Abhängigkeit unterschiedliche Zugänge und Ursachenforschungen. Diese werden drei größeren Kategorien zugeteilt. So gibt es beispielsweise psychologische, medizinische und soziale Ansätze, die die Ursache für eine Abhängigkeit zu erklären versuchen.

Auch wenn ab und an ein bestimmter Ansatz eine offensichtliche und plausible Erklärung für ein Suchtverhalten einer Person liefern kann, so sei jedoch wichtig zu betonen, dass eine Abhängigkeit nie einem einzelnen Faktor allein zuzuschreiben ist. Denn eine Sucht kann eben nicht aus einem reinen Ursache-Wirkung-Mechanismus heraus verstanden werden, sondern als Wechselwirkung zu mehreren ineinander greifenden subjektiv relevanten Faktoren. Darüber hinaus wird heute davon ausgegangen, dass eine Stoff- bzw. Verhaltensabhängigkeit dann entstehen kann, wenn sie hirneigene Mechanismen (Stoffwechselprozesse) aktiviert und dabei ein subjektiv empfundenes Belohnungsgefühl (betrifft das Belohnungszentrum im Zentralnervensystems) erzeugt.

Mögliche Lösungswege?

Unterstütztung durch ecophoenix

  • Wir schaffen Arbeitsplätze und beschäftigen Menschen, denen es gerade eben aus oben genannten Gründen schwerer fällt, einen Job zu finden

  • Wir bieten erlebnispädagogische Aktivitäten in der Freizeit, mit professioneller Begleitung

  • Wir bieten Workshops (lokale, sowie Onlineseminare)

© 2019 by ecoPhoenix / Wien. Proudly created with wix.com

  • Facebook
  • Instagram